Instandhaltung von Windturbinen Getriebe

Windturbinen Getriebe

Windkraftanlagen sind sehr große und komplexe Konstruktionen, deren Aufgabe es ist, Elektrizität zu erzeugen. Die Effizienz der Anlage hängt vom Zustand der Komponenten ab, deswegen ist eine ordnungsgemäße und vor allem regelmäßige Wartung von größter Bedeutung. Eines der wichtigsten Bestandteile ist das Windturbinen Getriebe.

Was ist ein Windturbinen Getriebe?

Das Windturbinen Getriebe ist eine spezielle Vorrichtung im Inneren der elektrischen Windkraftanlage, deren Hauptfunktion darin besteht, die Drehzahl der Windkraftanlage zu erhöhen. Das Getriebe ist wiederum ein Teil des Turbinenantriebsstrangs, der für die Bewegung der Windkraftanlage verantwortlich ist. Daher ist das Getriebe einer Windkraftanlage entscheidend für den Wirkungsgrad der Anlage.

Im Allgemeinen ist es ein großes und leistungsfähiges Gerät im Übertragungssystem, das je nach den Anforderungen des Herstellers verschiedene Designs und Konfigurationen haben kann.

Abbildung 1. Windkraftgetriebe

Instandhaltung von Windturbinen Getriebe

Ein Getriebe erhöht die Niedriggeschwindigkeitswelle von ungefähr 30 bis 60 Umdrehungen pro Minute (U / min) auf die hohe Geschwindigkeit bei ungefähr 1000 bis 1800 U / min.

Getriebe (oder Reduktionsgetriebe) von Windkraftanlagen werden normalerweise mit verschiedenen Software-Modellierungswerkzeugen, Computermodellen und Berechnungsmethoden entwickelt.  Modelle, die in der gesamten Industrie verwendet werden, sind komplex von einfachen Kontaktritzel- und Lagersteifigkeitsmodellen bis hin zu vollständigen Simulationen des gesamten Systems.

Das Windturbinen Getriebe befindet sich im Gehäuse auf der Oberseite des Turms. Je nach Größe und Generatorleistung gibt es Dutzende verschiedener Getriebemodelle. Aber jeder von ihnen benötigt eine geeignete Schmierung.

Abb. 2. Konstruktion einer Windturbine

Instandhaltung von Windturbinen Getriebe

Getriebeölpflege

Da eine Windkraftanlage ein Schmierölsystem verwendet, muss sie ständig gewartet werden. Zunächst einmal spielt die Versorgung mit klarem und hochwertigem Schmierstoff eine große Rolle. Es muss von angemessener Konsistenz sein und darf keine Fremdmischungen aufweisen.

Es kann zwar trotz allem immer wieder mal zu Störungen kommen, aber die rechtzeitige Lösung der Probleme sollte zu einer Verringerung der Wartungskosten in alternden Windparks führen.

Die Lebensdauer des windturbinen Getriebes kann durch die richtige Pflege verlängert werden. Diese sollte eine Ölanalyse, dann eine Ölreinigung oder einen Ölwechsel beinhalten.

Systemfehler: Gründe und Konsequenzen

Einer der häufigsten Gründe für Ausfälle von Windkraftanlagen ist eine schlechte Schmierung. Dadurch verschleißt das Getriebe. Dafür gibt es eine Reihe von verschiedenen Faktoren:

  • Zahnrad- und Achsenrisse;
  • Aufheizung
  • Verstopfung
  • Rost

All diese Probleme können zu Störungen in der Turbinenarbeit führen und sogar gefährliche Folgen haben. Aber der Schlüsselfaktor ist meist ein schlechter Ölzustand.

Die Gefährdung kann wirklich kolossal sein. Ein Mangel an Wartung kann sogar ein Feuer auslösen.

Abb. 3. Brennende Windturbine

Instandhaltung von Windturbinen Getriebe

GlobeCore Wartungsgeräte

GlobeCore produziert Anlagen für die Ölbehandlung von Windkraftanlagen. Die spezielle CMM-G-Anlage verfügt über die neuesten Technologien zur Wartung von Windkraftanlagen auf verschiedene Arten: Getriebeölreinigung, Getriebeölwechsel usw. Diese Ausrüstung ermöglicht einen schnellen und effizienten Betrieb.

Es gibt auch eine CMM-GL-Wartungsanlage, die für kleinere Turbinen ausgelegt ist.

 

HINTERLASS EINE NACHRICHT