UVB-1 Bitumenemulsionsanlage; 8m³/h Produktionskapazität

UVB 1 Bitumenemulsionsanlage; 8m³/h Produktionskapazität

Bitumenemulsionsanlage.

Für den Außenbetrieb kann das Gerät in Behältern mit Rolltüren oder vandalensicheren Containern aufgestellt werden.

Für den Innenbetrieb oder den Betrieb unter einer Überdachung kann die Anlage in einem offenen Container aufgestellt werden.

Die Anlage mit einer Produktionskapazität von 1m³/h oder 2m³/h sind in offenen oder mit Rolltoren versehenen Containern eingebaut. Die 8m³/h UVB-1 Bitumenemulsionsanlage kann zusätzlich in einem vandalensicheren Container aufgebaut werden.

Technische Daten der Bitumen-Ausrüstung

Werte

Max. Produktionskapazität (inkl. Vorbereitungszeit), m³/h

8 *

Mind. Bitumenverbrauch, m³/h

10.5

Wasserverbrauch, m³/h

5–10 *

Flussmittelverbrauch, dm³/h

50–350 *

Säureverbrauch, dm³/h

50–150 *

Emulgatorverbrauch, dm³/h

50 *

Max. Bitumen Eingangsdruck, MPa

0,2

Druck, mit dem das Bitumen in den Mischbehälter gegeben wird, MPa

1.4

Druck, mit dem die Wasserphase in den Mischbehälter gegeben wird, MPa

0.2

Bitumeneingangstemperatur, °С

140–160

Wassereingangstemperatur, °С

40–60

Max. Emulsions-Ausstoßhöhe, m

10

Max. Nennleistung, kW

38

Netzspannung bei 50 Hz, V

380/220

Größe (L/B/H), mm

4850/2150/2200

Max. Gewicht, kg

3550

* Je nach Prozessrezept

BITUMENEMULSIONSANLAGE

Qualität

Die Fähigkeit, eine hohe Qualität zu gewährleisten, ohne die Notwendigkeit, mineralisches Material und Bindemittel zu erhitzen. Dies allein spart bis zu 40% Energie im Vergleich zu einem regulären "heißen" Prozess.

Umweltaspekte

Bitumenemulsion verursacht keine schädlichen Emissionen in der Atmosphäre, es besteht keine Gefahr von Explosionen oder Verbrennungen während des Transports oder der Verarbeitung.

Transport der Bitumenemulsion

Bitumenemulsionen werden in speziellen Tanks, Bitumentransportern, kubischen Behältern und Metallfässern transportiert.

Lagerung von Bitumenemulsion

Bitumenemulsionen werden in speziellen Tanks oder anderen zylindrischen Gefäßen gelagert. Die Gefäße müssen sauber sein: es dürfen keine Restemulsionen, Bitumen, POL oder andere saure oder alkalische Stoffe enthalten sein.

Emulsionen unterschiedlicher Zusammensetzung dürfen nicht in einem Gefäß gemischt werden. Die Tanks müssen dicht geschlossen sein, um das Eindringen von Fremdkörpern und die Verdunstung von Wasser zu verhindern. Die Lagertemperatur muss mindestens 5°C betragen. Wenn das Volumen der Emulsion mehr als 1m³ beträgt, sollten die Tanks mit speziellen Rührwerken ausgerüstet werden.

Unsere Firma bietet spezielle vertikale Emulsionsspeichertanks (SBE und SMB) an, um Emulsionen und polymermodifiziertes Bitumen zu speichern. Diese Tanks sind mit Heiz- und Zirkulationssystemen ausgestattet und lassen sich problemlos in den bestehenden Fertigungsprozess einer Anlage integrieren.